Mach doch mal offline…

Wir stehen permanent unter Strom. Weil sich das halbe Leben am Smartphone abspielt. Schnell das Handy gezückt und prompt etwas gegoogelt. Die Mails so beiläufig gecheckt und das Foto von eben noch fix bearbeitet. Was hat sich die letzte halbe Stunde auf Social Media getan. Die Push Up Benachrichtigung der aktuellen Nachrichten kommt auch noch aktuell rein. Wenn man bedenkt um wieviel mehr unnötige Informationen täglich von uns verarbeitet werden müssen, als noch vor 10 Jahren, dann verwundert es nicht, dass diese Flut an Eindrücken oft zuviel für unser Auffassungsvermögen ist. 

So praktisch und unkompliziert das „Moderne Leben“ in vielerlei Hinsicht auch ist, ist es doch manchmal sehr (über)fordernd. 

Deshalb ist es gut, wenn man sich mal ein Online-Päuschen erlaubt. Vor allem in Bereichen, die am Handy gar nicht viel bringen wie zB die e-Mail Bearbeitung.

Vielleicht einfach mal verrückt sein und das e-Mail Konto vom Telefon löschen und riskieren, dass man die Mails nur noch dort ansehen kann, wo es auch sinnvoll ist. Nämlich am PC oder Laptop um sie dann auch gleich beantworten zu können. Am Handy hat man meist nicht die Daten, die man zur vollständigen Bearbeitung benötigt und so ist es eigentlich nur eine Belastung, sie schnell während eines gemütlichen Kaffeehausbesuches mit Freunden zu checken. Denn die Ruhe und Gemütlichkeit ist dann meist dahin, für etwas, was man im Moment sowieso nicht erledigen kann. 

Deshalb lieber bewusst sein „Kaffeetscherl“ genießen und zurück im Büro die Mails abrufen und in voller Konzentration bearbeiten. 

So hat man den Fokus da, wo man ihn gerade haben soll. Nämlich bei den Dingen, die gerade in diesem Moment stattfinden.

Viel Spaß beim Geniessen Deiner Wohlfühl-Zeit!

Das könnte dir auch gefallen: